Freitag, 11. März 2011

Keine Angst!

Huhu,

ich wollte nur Bescheid sagen, dass wir wohl nicht an den Strand fahren werden wegen des Tsunamis in Japan, also macht euch keine Sorgen. Wir werden nicht wegschwimmen :)
Ansonsten gehts uns gut, wir haben ein paar Pläne geschmiedet. Ausser diesem jetzt-nicht-mehr-strand-wochenende werd ich nächste woche noch zur schule gehen und dann wollen wir eine woche nach guatemala fahren und vorher am wochenende noch in einen nationalpark mit anderen lehrern. thomas hat gestern schon einen ausflug gemacht, davon wird er wohl berichten :)

Liebe Grüsse an euch alle,

anita :)))))))

Kommentare:

  1. Sehr vernünftig, wer die Bilder aus Japan im Fernsehen gesehen hat, wünscht sich nicht, so eine Welle live mitzuerleben, laut Internet hat sie wohl auch in den USA ein Todesopfer zur Folge, einen Touristen, der sich am Strand aufgehalten hat. Gut, dass die Schule doch "einige" Kilometer entfernt ist. Dann geht doch lieber in den Pool !
    Viel Spaß bei euren Ausflügen!

    AntwortenLöschen
  2. Barbara und Wolfgang13. März 2011 um 22:39

    Hallo, Kids, es klingt ja alles irgendwie vertraut-Guide-geführte Vulkantour, Urwald, große Schmetterlinge... . Süd- bzw. Mittelamerika ist schon Euer Ding, nicht wahr?Wir gönnen Euch jedes schöne Erlebnis, genießt die Eindrücke mit allen Sinnen! Und seid froh, daß Anitas Praktikum nicht in Japan ist! Die Bilder sind so unglaublich, Ihr habt sicher auch alles gesehen. Natürlich haben wir uns sofort für die erwarteten Tsunami-Wellen in Eurer Region interessiert und waren erleichtert zu lesen, daß Ihr den Strand erst mal meidet! Wie schön und sicher leben wir doch in Mitteleuropa. Gestern konnten wir übrigens Papas Geburtstag bei 14 Grad und Sonne im Garten feiern, das hat es am 12. März noch nicht gegeben, solange wir uns kennen. Die 4 Kleinen habe toll gespielt, und wir Großen haben viel Kuchen gegessen. Papa ist inzwischen fast gesund und so können wir morgen früh wie geplant nach Dublin fliegen. Ob wir es dann schaffen, in einem Internet-Cafe zu Euch durchzudringen, werdet Ihr bzw. wir ja sehen. Also nicht wundern, wenn es etwas still wird aus unserer Ecke. Am 25. 3. sind wir wieder in Berlin. Wir wünschen Euch viele schöne Tage in El Salvador, bleibt gesund und passt auf Euch auf! Eure Mami und Papi

    AntwortenLöschen