Samstag, 19. Februar 2011

Jetzt gehts los!!!

Huhu ihr alle :)

da bin ich wieder und es gibt viel zu berichten. Ich hatte gestern meine ersten zwei Vertretungsstunden!!! o_O Mir wurde morgens mitgeteilt, dass ich in der 4. und 5. Stunde Vertretung in einer 3. und 5. Klasse habe. Da dachte ich mir: ach du meine nase, was mach ich denn mit denen?

Zuerst war ich in der 5. und hab aber vorsichtshalber schon mal die Stunde davor bei denen verbracht, um mir ein bißchen ein Bild machen zu können. In der Stunde hatten sie auch Vertretung und durften machen, was sie wollen. Dabei bekommt man natürlich nicht den besten Eindruck... :) Hab dann mit ihnen (Mama sei Dank!!!) Französisch gemacht ;) Welch Überraschung werdet ihr sagen, aber für Bio oder Chemie ist mir spontan nix eingefallen, die haben die beiden Fächer ja auch noch gar nicht. Also hab ich schön, so wie Mama es mir erzählt hat, Sachen an die Tafel geschrieben wie Hallo, ich heiße..., wie gehts dir? mir gehts gut, ich mag ... Hab sie dann ein bißchen gefragt, wie sie heißen, wie alt sie sind und sie dann einen Brief schreiben lassen, in dem sie sich vorstellen. Die haben sie mir dann gegeben, ich hab sie gemischt ausgeteilt und sie haben eine Antwort geschrieben. Ich würde sagen, eine halbe Stunde lang hats gut geklappt (vor allem die Mädchen waren sehr interessiert), aber dann hat die Konzentration nachgelassen und die Jungs haben mit Knete geschmissen. Hab sie erstmal machen lassen und kurz vor Stundenende mit böser Miene auf deutsch aufgefordert, alles was im Klassenraum rumlag, einzusammeln. Das haben sie dann auch gemacht :)
Habe also auf Spanisch Französischunterricht gemacht, schon lustig.

In der dritten Klasse haben sie grade Lars der kleine Eisbör gelesen und ich sollte mit ihnen Verbkonjugationen üben, Fragen zum Text machen und Vokabeln zum Buch. Ging ganz gut, war irgendwann aber auch unheimlich laut. Naja, ich habs überlebt.

Die Chemielehrerin hat mir schon gesagt, was für Stunden ich in ihren Klassen machen kann. Übernächste Woche Polymere und danach ein bißchen Biochemie (Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße). Sie hat nur die Oberstufe, die eigentlich ziemlich ruhig und diszipliniert sind. Das wird bestimmt klappen. Den Chemieunterricht auf Spanisch versteh ich ziemlich gut, weil viele Vokebeln die gleichen sind und ich ein paar andere durch Nachschlagen schnell rausgefunden habe. Aber wie gesagt, das Niveau ist hoch in den LKs, aber ich hatte ja uch nie Chemie-LK, deswegen ist es wohl nicht verwunderlich, dass ich die Sachen in der Schule nicht behandelt habe.

Gestern Abend sind wir (also ziemlich viele Lehrer der Schule) nach Suchitoto gefahren, eine 50 km entfernte Stadt. Auf dem Weg dahin hab ich dann San Salvador mal bei Tageslicht gesehen und es ist wrklich nicht sehr einladend. Unheimlich arm, dreckig, gruselig. Da möchte und sollte man wohl nicht alleine rumstromern. Das finde ich aber ziemlich doof, weil wir in Südamerika überall alleine rumlaufen konnten und nie Angst hatten. Hier würde ich mir das überlegen. Man fühlt sich ein bißchen gefangen.
Suchitoto ist dagegen so, wie ich es aus Südamerika kenne, klein, nicht gefährlich und ruhig (so ist es natürlich nicht überall in Südamerika aber man fühlt sich einfach sicher). Und es war mit 32 °C auch ziemlich warm, obwohl mir die Wärme bisher wenig ausmacht.

Hoffe, bald mal was mit den jüngeren Lehrern und Prakikanten zu machen, vielleicht klappt es ja noch dieses Wochenende. Ulli hat erzählt, dass er schon viel mit den anderen unterwegs waren, die sind zum Strand gefahren oder in andere Städte. Wollten eigentlich was für nächstes Wochenende planen, aber da ist hier die Vorstellung der Unis, also kann ich nicht weg. Ulli wohnt 10 Minuten zu Fuß von der Schule entfernt in einer Familie und meinte, ich kann da wohnen, wenn er in 3 Wochen abreist. Bis dahin mach ich mich auf die Suche nach einer Übergangslösung, um näher an der Schule bei jüngeren Kollegen wohnen zu können.

Übrigens, sehr peinlich. Wollte vorhin in mein Zimmer (ich wohne in einem Einzelzimmer, dass einen separaten Eingang hat und ein Bad). Das Zimmer hat außen keine Klinke... und ich hatte drinnen den Schüssel stecken lassen... SEHR peinlich (aber irgendwie auch SEHR typisch für mich). Also mussten sie mit Schraubenziehern die Tür aufmachen, was auch geklappt hat, aber peinlich ist es trotzdem...

Achso, in Suchitoto waren wir bei einem Cellokonzert von Götz Teutsch, einem Philharmoniker aus Berlin. Das war wirklich schön. Vorher gabs noch die sehr lange salvadorenische Hymne, die deutsche und die von Sochitoto :)

UIUIUI, hab grade eine Einladung an den Strand bekommen mit Übernachtung bis morgen :) wie cool, freu mich. so schnell hätte ich nicht damit gerechnet.

Sven, du musst leider noch ein bißchen auf Photos warten, aber bisher gibts auch nur wenig spannende :) Bin ja erst 2 Tage da und noch nicht viel rausgekommen.

Ganz liebe Grüße an euch alle!!!! (bin grad in Hochstimmung)
UND hab heute Nacht geträumt, dass ich nochmal kurz nach Hause geflogen bin und alles holen kann, was ich vergessen habe :) (hab zu wenig T-Shirts mit und keine kleine Tasche)

Bis Bald!!! Schreibt mir,

anita, niti, nita, aniti :))))))))

Kommentare:

  1. Da bin ich aber mächtig stolz, dir in San Salvador aus der Ferne geholfen zu haben, das war eine prima Idee mit dem französischen Brief. 3. und 5.Klassen zu unterrichten, noch dazu in einer Fremdsprache, chapeau! (Papa grüßt dich gerade) Und ich dachte, du kannst erstmal 1 Woche hospitieren und dann langsam mit dem Unterrichten anfangen... Nun musst du gleich vom Turm springen...
    Wer hat dich denn ans Meer eingeladen? Kannst du auch von deinem Zimmer zur Schule laufen? Schade, dass San Salvador nicht so einladend ist.
    Meine Tips für Vertretungsstunden: Bingo, Bankrutschen, Galgenraten. Das geht auf Deutsch und auf Spanisch. Wie musst du nächstes Wochenende die Uni vorstellen? Und wo? Vor wem? Wer noch?
    Warte schon gespannt auf sie Fortsetzung!
    Küsschen, Mama

    AntwortenLöschen
  2. heyhey große schwester,
    kann mir ganr nicht vorstellen, dass du da grad
    am anderen ende der welt sitzt.
    klingt aber alles sehr aufregend..man und warm isses..hier wirds mal wieder nur kälter..
    sag mal, könnte ich mir vllt mal wieder deine t-shirt-farben leihen?
    würd sie mir auch bei dir abholen..wenn thomas ma da is..
    das wär super!
    so, ansonsten gibs bei mir nix interessantes, ich vegetiere und lerne ein bisschen.
    und les alle deine einträge! jeden einzelnen buchstaben!!!

    liebste grüße

    AntwortenLöschen
  3. hallo liebes nitchen,
    hab vom buschfunk die freigabe zum bloggen bekommen und schon bin ich da :-) komm mal wieder gedanklich mit auf reisen, das fernweh legt mn wohl nie ab, sei froh, dass du noch die möglichkeit hast... unsere kiddies fanden 'wörter jagen' immer spannend: 2 mannschaften: einer schreibt auf, der gegner liest und rennt an die tafel zum aufschreiben (möglichst fehlerfrei, wenn er sichs merken kann, sonst muss er zum zettel zurück und verliert zeit) wer als erster alle wörter an der tafel hat ist sieger. freu mich auf weitere spannende nachrichten und vielleicht auch bilder?!
    Judith, falls du auch mal reinschaust, schick mir mal dein skype-addy. hab dich nicht gefunden, da es soo viele judiths gibt :-(
    so nun noch glg und tschü bis bald, die susi

    AntwortenLöschen