Mittwoch, 23. Februar 2011

Alltag

Hallo ihr Lieben,

ich bin grad allein beim Diraktor zu Haus und freu mich, dass ich entspannt am PC sitzen kann ohne das Gefühl zu haben, sie zu behindern.

Meinem Bauch gehts leider kaum besser... Hatte mir irgendwie größere Hoffnungen gemacht. Vielleicht muss ich doch mal zum Doktor.

Ich weiß nicht, ob ich schon von meiner leider nicht mehr funktionierenden Kreditkarte erzählt hab. Ich wohl doch zu oft die falsche PIN eingegeben :) (Hatte irgendwie die von der EC-Karte im Kopf). Wir waren heute bei der Bank und der Mann hätte mir auch fast 250$ ausgezahlt, wenn ich meinen Pass dabei gehabt hätte. Aber so geh ich da morgen nochmal hin und hoff, dass ich dann ganz reich bin :) Die jungen Lehrer haben mir auch angeboten, dass ich ihnen Geld überweise (ist ja von DKB zu DKB unproblematisch) und sie es dann für mich abheben. Und wenn Thomas kommt, können wir uns ja sein Geld teilen :) (natürlich nur als Leihgabe)

Thomas hat mich übrigens für meine vielen Tipfehler gerügt, sodass ich jetzt ein bisschen besser aufpassen werde.

Es gibt gar nicht viel zu berichten, gestern bin ich zu Hause im Bett geblieben, weil mir echt ganz schummerig war und ich nicht bei 30 °C in der Schule umkippen wollte. Hab dann auch ganz viel geschlafen und angefangen, meine erste Stunde vorzubereiten. Das dauert wirklich ziemlich lange und dabei bin ich grad mal dabei, Material zusammen zu stellen. Ich glaube, meine didaktische Verarbeitung kommt ziemlich zu kurz, aber die machen hier auch normalen Unterricht und nicht so was aufregendes neues, was wir eigentlich machen sollen (nicht, dass jetzt alle schimpfen, hier können die Schüler auch mal 30 Minuten ein AB bearbeiten und den Rest als Hausaufgabe machen, das wäre nach unseren Didaktikvorlesungen doch undenkbar).

Bitte jetzt nicht in Panik verfallen, gestern Abend gab es ein kleines Erdbeben, mein Stuhl hat vibriert und die Gläser in den Schränken haben geklirrt. War komisch, aber nicht beängstigend, am Montag gabs wohl auch eins, das hab ich nicht mal bemerkt. Außerdem bebt es hier wohl regelmäßig ein kleines bisschen, also keine Panik.

Habe heute die Lehrerin, die meine letzte Umzugsoption ist, gefragt, ohb ich bei ihr wohnen kann. Sie meinte, die hat zwar viel Platz, ist aber grade in einer schwierigen persönlichen Situation und überlegt es sich bis morgen. Also drückt mir die Daumen, ich werde sie auch bestimmt nicht stören. Aber dann könnte ich zur Schule laufen, mich mit den anderen treffen, in den Supermarkt gehen, mit dem Bus in die Stadt fahren, und so lange in der Schule bleiben und ins Internet gehen, wie ich möchte. Hoffentlich klappt das!!!

Am Wochenende ist hier die Vorstellung der Unis, wo ich die HU vorstellen soll - ein bisschen Angst hab ich schon, das wird bestimmt sehr peinlich bei meinem schlechten Spanisch. Aber danach bin ich zum Mittag und einem anschließenden Ausflug in die Umgebung eingeladen, und für Sonntag früh gleich mit :) Also kann ich mich schon aufs nächste Wochenende freuen.

Nächste Woche werde ich dann unterrichten in einer 12 Klasse Grundkurs. Mal sehen, wie viele Stunden ich da mache, bis jetzt klingt es so, als würde ich das ganze Thema machen sollen. Aber sie haben nur 2h pro Woche, also müsste ich da schon oft rein, muss ja eigentlich 6 ganze und 6 halbe Stunden machen, vielleicht komm ich ja auf 9 ganze, denn 20 Minuten Unterricht sind doch sehr komisch.

Bin im Moment ganz fleißig beim Vorbereiten und gucke nebenbei immer ein bißchen nach der Hausarbeit, aber der Unterricht erscheint mir im Moment dringender.

Das wars schon, glaub ich. Ich könnte ja mal ein paar Fotos von der Schule machen, aber ihr könnt sie euch auch mal im Internet angucken:

http://www.ds.edu.sv/?cat=1002&title=Die%20Schule%20in%20Bildern〈=de

Da gibts Bilder zu sehen, guckt euch einfach den virtuellen Schulrundgang an.

http://www.ds.edu.sv/?cat=1058&title=Lehrer%20und%20Erzieher〈=de

Auf der Seite gibts die Lehrer, die Chemielehrerin ist Frau Schönenberg, mit Katharina Baumann war ich am Strand, ansonsten mag ich noch: Nadine, Wiebke, Lye, Beatriz, Alexandra, Jürgen, Michael, Sebastian, Gabiund Doris. Bei Gudrun würde ich gerne wohnen, die kenn ich bis jetzt aber noch nicht. Uli hat übrigens kein Photo, aber den mag ich auch :)

So, ich muss an die Arbeit. Ich freu mich, dass ihr mir alle so fleißig Kommentare schreibt!!!

Alles Liebe, nita :))))))))

Kommentare:

  1. Man muss die Didaktik auch nicht immer zu ernst nehmen ;-) Letztendlich kommt es darauf an, dass du gut zurecht kommst und es Spaß macht (dann macht es den anderen ja auch welchen...)
    Mit den Teilstunden - prinzipiell kannst du dir sowas anrechnen lassen, wenn du als "zweiter" Lehrer mit rumgehst, bei Stationsarbeit ne spezielle Station betreust o.ä.. Letztendlich solltest du aktiv am Unterrichtsgeschehen beteiligt sein, musst aber nicht alles (oder auch gar nichts) geplant haben.

    Hoffe dir gehts bald besser und gaaaanz viel Spaß.
    Ulli

    AntwortenLöschen
  2. Huhu anita,

    erstmal großes Bienchen, dass du immer so viel schreibst... und uns immer aufn laufenden hälst :)

    ich denke auch, dass ne mega didaktische ausarbeitung keine garantie für nen guten Unterricht liefert. ich denke, dass man unterbewusst so einige didaktik und Ewi-Modelle anwendet, ohne es zu wissen. intuition und freude am unterrichten ist wohl jetzt eher angebracht :)
    also genieße es dort!

    übrigens ich hab ne lösung für dein Handtaschenproblemchen von vor paar tagen: kauf dir eine :) ... hat sich bei mir bewääährt die Methode ;D

    Lieben Gruß in die Ferne
    de Lissl

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebste Enkeltochter, was ist das für ein aufregendes Leben bei Dir: Hitze, große Wellen im Meer, Futtern (leider nicht gut bekommen, du Arme) in einem Restaurant auf "Stelzen", einfach toll. Auf das erste schöne Wochenende folgen anscheinend und hoffentlich immer nur aufregende, schöne Wochenenden. Und natürlich riesiges Daumendrücken für den Umzug! Ansonsten bewundern wir Deinen für uns enormen Unterrichtseinsatz. Alle anderen "kleinen" Unannehmlichkeiten hast Du super im Griff! Weiter so! Bei uns ist es immer noch kalt, kalt, kalt: nachts - 15 Grad. Aber da die Sonne scheint, gehen wir fast täglich auf der Wiese spazieren - möglichst mit Rückenwind, denn von vorn ist er einfach ekelhaft kalt. Haben inzwischen einen guten Film gesehen: The Kings Speech mit Colin Firth - für uns auch Oskar-verdächtig. Gibts bestimmt bald auf DVD. Ganz viele besos von abuela und abuelo

    AntwortenLöschen
  4. deine Freunde haben Recht, guter Unterricht funktioniert nur, wenn er dem Lehrer Spaß macht. Lass dich von deiner Intuition leiten, dann klappt das schon. Und guck dir viel bei anderen Unterrichtenden ab, man muss nicht alles neu erfinden.
    Heute gab es in der Zeitung einen Artikel über El Salvador als Reiseziel für Touristen. Empfehlenswert sind wohl vor allem Cinquera, wo man auf den Spuren der Guerilla wandelt, ein Schmetterlingshaus und eine Leguanzucht bewundern, an einer geführten Wanderung in das Cinquera-Naturschutzreservat, ein artenreiches Regenwaldgebiet, teilnehmen kann und Ähnliches in Perquin.
    Aber du erhälst sicherlich Insidertipps von deinen Kollegen.
    Schreib bald wieder, liebe Grüße von Mama

    AntwortenLöschen
  5. hi Anita, hatte grad noch zeit, mal vorbeizuschaun. hab mir auch ganz brav alles durchgelesen :-) hier das neuste von den badawis: ranya hat kuchen gebacken und sich schon ein tolles faschingskostüm ausgesucht (jaja ganz richtig - sie geht als bollywood-tanzqueen), nabil hat sich mit viiiel schlaf, ausgiebig feiern und lekka waffeln von mama durchs wochenende gebracht, lucky luke ist schon wieder total aufmüpfig vor lauter gut riechenden herumschlawenzelnden hundedamen und ich selbst hab mir ein schönes wochenende gegönnt mit schlossbesichtigung, kino und sonnigen gassigängen.
    hoffe, du hast weiterhin deinen spaß und nicht allzuviel heimweh... wir freun uns schon, dich bald wiederzusehen. bis dahin glg von den 3 1/2 badawis

    AntwortenLöschen