Donnerstag, 17. Februar 2011

Anita in der Schule

Hallo, da bin ich schon wieder. Heute war ich in der Schule :)
Habe gut geschlafen, war zwar ein paar mal wach und hab dran gedacht, dass in Deutschland schon Aufstehzeit ist, konnte aber immer wieder gut einschlafen. Um 5:45 Uhr hat mich der Wecker geweckt, denn um 6:15 Uhr gibts Frühstück und um 6:30 Uhr ist pünktlich Abfahrt, mein Tee war noch heiß und fast hätte ich nicht mehr mitfahren dürfen :) Aber morgen weiß ich Bescheid und werde schneller trinken.

In der Schule (die mit dem Auto keine 10 Minuten entfernt ist) wurde ich gleich von allen ganz herzlich begrüßt und sie haben auch gleich überlegt, ob ich nicht bei jüngeren Kollegen wohnen könnte. Mal sehen, was sich da noch ergibt. Ich habe auch den zweiten Praktikanten getroffen, Ulli aus Paderborn, der Spanisch und Sozialkunde studiert. Vielleicht kann ich mich ja ein bißchen ihm anschließen, damit ich noch was seh von dieser Stadt.

War dann in der ersten bis sechsten Stunde.

1. Stunde: Chemie-LK 12 (spanisch)
2. Stunde: Bio Klasse 9 (spanisch)
3. Stunde: Chemie LK 11 (spanisch)
4. Stunde: Chemie GK 10 (deutsch)
5. Stunde: Geschichte 11 (deutsch)
6. Stunde: Chemie GK 10 (deutsch)

Hab also schon viel gesehen, und wenn ich jeden Tag 4 Chemiestunden sehe, bin ich in 2 Wochen mit hospitieren fertig ;) Aber das wird mich wohl nicht daran hindern, in alle Klassen mit reinzugehen. Die Chemielehrerin ist Holländerin, etwas älter und sehr nett. Ich denke, ich werde wohl fast immer in ihre Stunden gehen und wenn sie Freistunden hat in andere Klassen.

Die Schule fängt wohl so früh an, weil hier mittags um 1 nach der sechsten Stunde schon 3ß °C sind. Aber in der Schule selbst ist es sehr angenehm, vielleicht schon etwas kühl. Die ist zwar nicht klimatisiert, aber anscheinend ganz gut gebaut. Es gibt auch Ventillatoren, aber klimatisiert ist sie nicht. Ist ja auch gut, sonst werd ich noch krank. Aber zu meiner großen Freude schwitz ich mich nicht tot (nicht mal ein kleines bißchen) :)

Zum Mittag bin ich jetzt mit dem Direktor nach Hause gefahren, es gab Bratwurst, Kartoffelsalat und frischen Salat. Werd wohl heute nicht mehr in die Schule fahren, da es maximal bis um 3 Unterricht gibt, hier aber um 14:45 Uhr noch eine Kaffeepause.
Vielleicht mach ich ein Schläfchen.
Vielleicht arbeite ich auch lieber an meiner doofen Chemiehausarbeit, die ich in den nächsten 3 Wochen machen muss.

Morgen Nachmittag gehts wohl mit dem Auto in eine andere kleine Stadt zu einem Cellokonzert, wobei ich sie begleiten darf.
Und dann ist ja auch schon Wochenende. Also vielleicht sollte ich mich morgen noch schnell mit anderen verabreden, um nicht das ganze Wochenende zu verpassen.

Der Chemieunterricht in den Leistungskursen ist übrigens echt anspruchsvoll, manche Sachen hab ich zwar mal gemacht, aber wieder vergessen. Zum Beispiel Reaktionskinetik aus physikalischer Chemie und ganz viele Definitionen von Enthalpien usw... :) Gut, dass mich keiner fragt. Aber immerhin kann ich noch Redoxgleichungen ;)

Ein Experiment hab ich heute auch schon gesehen, und nächste Woche experimentieren auch die Leistungskurse. Dadrauf freu ich mich schon.

Die Schüler sind freundlich, haben aber bisher kaum Kontakt aufgenommen. Ich wollte huete auch nicht schon durch die Klassen gehen, während die arbeiten, es ist schließlich mein erster Tag und ich wollte erstmal nur gucken.

Ich hoff, ich kann mich bald wieder melden. Vielleicht wirds morgen nichts, wenn wir weg fahren, aber am Wochenende gibts bestimmt Neuigkeiten!

Liebe Grüße an euch alle.

Anita :)))))))))

Kommentare:

  1. ich trau mich mal und mache den ersten eintrag: wir wollen Bilder sehen!

    ganz liebe grüße

    AntwortenLöschen
  2. Oh, da hattest du ja gleich einen anstrengenden Tag...Wie lange dauert eine Unterrichtsstunde? Wieviele Schüler sind in einer Klasse bzw. in einem Kurs?
    Wie gut verstehst du den Chemieunterricht auf Spanisch? Wie sprechen die Schüler deutsch? Kannst du auch mal die Kita besuchen? Wann springst du in den Pool? Wenn man hier jeden Tag friert ist der Neid besonders groß. Aber wir freuen uns für dich.Schön, dass du immer alles so ausführlich für uns beschreibst. Wo wohnt Uli? Wie lange ist er schon da? Ich freue mich schon auf deine nächsten Berichte.
    Küsschen von Mama

    AntwortenLöschen
  3. Holá nieta, alle Fragen hat Mama schon gestellt. Hast Du schon Spanisch gesprochen und mit wem? Das frühe Aufstehen ist ja für Dich nicht ganz so ungewöhnlich, praktizierst Du ja auch zu Hause, wenn es um Wichtiges geht. Gibt es eigentlich auch deutsche Schüler an der Schule? Haben uns inzwischen das Schulprofil angesehen. Die Schule ist ja ganz schön gross. Hasta luego, ... besos ... Oma und Opa

    AntwortenLöschen