Donnerstag, 27. August 2009

Letzter Tag im schoenen Santa Cruz

Huhu ihr Lieben, heute ist Donnerstag und wir verbringen einen letzten halben Tag in Santa Cruz, bevor es heute nachmittag in 17-stuendiger Busfahrt nach Sucre geht (was im Reisefuehrer als wunderschoen beschrieben wird!).

Am Dienstag haben wir zunaechst einen Santa-Cruz-Erkundungstag gemacht. Der begann damit, dass wir unsere Klamotten in eine Waescherei gebracht haben, um sie abends wieder abholen zu koennen. Nach den noetigsten Besorgungen im Supermarkt (eigentlich nur Essen und einen Gemueseschaeler fuer mich :) ) gings dann endlich weiter. Sind los zum Terminal, um uns eine Fahrkarte nach Sucre zu kaufen, und haben nur schlappe 5 Euro fuer 17 Stunden Busfahrt bezahlt, konnten das selbst nicht glauben.

Sind dann los zum Zoo und haben uns schon auf viele suedamerikanische Tiere gefreut. Wurden nicht enttaeuscht, es gab superviele bunte Voegel, vor allem Papageien (die grossen bunten Aras, blaue und rote!), ein paar Raubkatzen, die leider viel zu kleine Kaefige hatten und nur apathisch rumlagen, total suesse kleine Guerteltiere, Affen (von denen einer sogar oben auf seinem Kaefig sass und dann mal kurz runter zu den Besuchern geklettert ist :)) und und und...
Aber DAS Highlight war... ein Faultier, das neben einem Baum am Weg gelegen hat. Haben es erst gar nicht gesehen, weil es sich nicht geruehrt hat, aber dann ist es wohl auf uns aufmerksam geworden und hat sich in Zeitlupentempo tatsaechlich einen halben Meter auf uns zu bewegt. Dann brauchte es erstmal ne Pause (Thomas hat gesagt, die kriegen echt Muskelkater, wenn sie sich "zuviel" bewegen, cool, oder?).
Haben uns dann bestimmt eine halbe Stunde mit dem Faultier beschaeftigt, es gefilmt und von allen Seiten fotographiert, das war echt so lustig!! Thomas hat es dann sogar gestreichelt, es hat sich ganz weich und flauschig angefuehlt, hab mich spaeter dann auch getraut... :)
Direkt neben dem Faultierbaum gab es eine riesige, begehbare Voliere, die wir dann auch noch erkundet haben. Am Zaun der Voliere hingen auch noch zwei Faultiere :)
Innen drin war es total cool, weil alle Voegel einfach frei rumgeflogen sind und voll viel Platz hatten und Pflanzen und Wasser... Die anderen Voegel in ihren kleinen Kaefigen hattens nicht so schoen. Und wir haben NOCH mehr Faultiere gesehen (leider hat Thomas alle entdeckt und ich gar keins...), die sich von den Baeumen gehangelt oder gefressen haben...
Die Faultiere haben den Zoobesuch also zu was ganz besonderem gemacht!

Den restlichen Tag sind wir noch ein bisschen durch die Stadt spaziert, haben frisch gepressten Orangensaft getrunken (SEHR lecker!!! ), ich hab viele Ohrringe gekauft und wir haben wir uns auf der Plaza entspannt... Santa Cruz ist echt schoen, fuehlen uns hier richtig wohl, die Leute sind ganz unaufdringlich und sympathisch, es ist warm und es gibt tausend Torten- und Eislaeden ;)

Gestern wollten wir dann in ein "Nachbardorf" fahren, dass auch nur 3h mit dem Auto entfernt ist, um uns einen Nationalpark anzugucken. Haben wie immer ein bisschen mehr Zeit gebraucht, um den richtigen Abfahrtsort zu finden, und sassen dann doch endlich zu viert plus Taxifahrer im Auto nach Samaipata. Die Fahrt war ganz schoen holperig und zugig, aber ansonsten waere es wohl viel zu heiss im Auto geworden. Die Landschaft war echt toll, gruene, bewaldete Berge...
In Samaipata wurden wir dann an einen Hollaender verwiesen, der sogar ganz gut deutsch sprach und der uns sagte, dass man eigentlich einen ganzen Tag braucht, um den Park zu besuchen. Hatten aber leider nur 4h Zeit, weil wir abends wieder nach Santa Cruz fahren wollten. Zum Glueck kannte sich unser Taxifahrer in der Gegend ganz gut aus und hat angeboten, den ganzen Tag unser Guide zu sein. Sind also nochmal 1,5 h weiter gefahren (dachten eigentlich der Parkeingang ist im Dorf, war aber leider nicht so...) und dann ENDLICH angekommen.
Sind dann in den Nebelwald gegangen, in dem riesige Farne wachsen, die tausende von Jahren alt sind und bis zu 4 Meter hohe und 30 cm dicke Holzstaemme haben. Alles war total zugewachsen und von Pflanzen ueberwuchert, total cool!!! Durften am Ende auch noch 1h alleine rumwandern, bevor der Taxifahrer uns dann wieder in 4,5h wohlbehalten in Santa Cruz abgeliefert hat (Er hat an diesem Tag mit uns so 35 Euro verdient und sich darueber bestimmt auch gefreut :) ).

Heute gehen wir also noch ein bisschen bummeln, Thomas hat eine digitale Spiegelreflexkamera entdeckt, die bei uns 1500 Euro kostet und hier nur 250, die wird er wohl nachher tatsaechlich kaufen, er freut sich naemlich schon die ganze Zeit drauf :)

Uns gehts also super, wir sind frisch und munter und schreiben bestimmt bald wieder. In Sucre bleiben wir wahrscheinlich nur eine Nacht und fahren dann nach Uyuni, wo es eine riesige Salzwueste und bunte Lagunen gibt.

Liebe Gruesse an euch alle, bis bald :)


hier gibts hoffentlich gleich noch ein paar photos der letzten tage:



Kommentare:

  1. Ist ja wirklich unglaublich, was ihr alles erlebt! Da reichen die Erinnerungen (fast) fürs ganze Leben. Ich freu mich total für euch und für uns, dass wir so schön mitlesen können, und nun auch noch Fred das Faultier kennen gelernt haben ;-) Bin total gespannt, was noch alles kommt und freu mich dann,euch irgendwann wohlbehalten wieder in good old germany zu sehen! GLG, die Suse

    AntwortenLöschen
  2. schön, dass ihr euch so schnell wieder gemeldet habt, das beruhigt ungemein, war heute in der Schule, Schulhof ist eine einzige Baustelle, wenn es regnet werde ich Gummistiefel brauchen, hier ist es heute wieder richtig heiß, da wird man dann selbst zum Faultier (wenn man es sich leisten kann...), warten immer noch auf Lottis Zweitfach, ist spannend, Lotti malert heute, papa ist an der Ostsee, kommt Montag Abend wieder, Dr. Hase ist spannend und tragisch, im Kino läuft jetzt "Beim Leben meiner Schwester" mit Abigail aus "Little Miss Sunshine", hat aber eine sehr schlechte Kritik bekommen, außerdem haben sie das Ende verändert, bin nicht sicher, ob ich den Film wirklich sehen möchte, habe Angst, enttäuscht zu werden.
    Salzwüste und Lagune klingt spannend, wird bestimmt ein Augenschmaus, werden denn die Speicherkarten reichen???
    Alles Liebe von Mama

    AntwortenLöschen
  3. Wie ich lese, habt ihr schon bemerkt, wie preiswert Bolivien ist! Das ist einer der Vorzüge, in dem Land zu reisen :). Deswegen, immer wenn ihr überlegt: kaufen wir das jetzt? Tut's einfach. Später ärgert ihr euch nur, wenn ihr dasselbe Souvenir oder Schmuckstück im nächsten Land viel teurer seht!

    Ich finde die Vorstellung schön, dass ihr dieselben Orte besucht, die ich auch kenne. Den Platz von Santa Cruz, den Supermart (der einzige im Zentrum ;)), den Zoo… Ich beneide euch ganz schön um euer Faultier- Erlebnis :)
    Hat Thomas die Kamera noch gekauft?

    Wie empfindet ihr die Bolivianer? Nita, plapperst du schön alle auf Spanisch voll? Die aus der Santa Cruz Gegend sprechen leider ein furchtbares Spanisch, lassen immer das s weg. Ich hatte da immer so meine Verständnisprobleme...

    Bleibt weiterhin so offen und neugierirg und passt auf euch auf!! Ich werd jetzt jeden Tag nach neuen Einträgen schauen :)

    AntwortenLöschen